BochumEssenGelsenkirchenHerneKunst & Kultur

Trinkhallen Tour Ruhr International

By August 7, 2017 No Comments

Das Bassklarinetten-Ensemble Die Verwechslung

Die nächsten Termine

  • 7. Aug, 17:0017:45
  • 7. Aug, 19:0020:00
  • 8. Aug, 19:0020:00
  • 9. Aug, 19:0020:00
  • 10. Aug, 19:0020:00

    Was im Kulturhauptstadtjahr 2010 als „Kiosk-Alarm“ begann, hat sich seitdem zu einer weit über die Grenzen der Region hinaus beachteten Institution entwickelt.

    Gemeinsam mit rund 20 Gastkünstler_innen aus den unterschiedlichsten Sparten besucht *DIE VERWECHSLUNG* jeden Sommer drei Wochen lang Kioske und Trinkhallen im gesamten Ruhrgebiet, und verwandeln sie für jeweils einen Abend in experimentelle Bühnen für zeitgenössische improvisierte Musik.

    Künstlerischer Austausch, das Ermöglichen ungeahnter Erfahrungen, die Überwindung stilistischer Grenzen und der offene Dialog mit dem Publikum stehen dabei im Mittelpunkt – Pop trifft auf Free Jazz, Avantgarde auf Trash, postdramatisches Theater auf die blanke Realität – absolut unprätentiös und dem Moment verpflichtet.

    Seit Beginn ist viel geschehen, u.a. neu ist in 2017 das auf 5 Jahre ausgelegte Austauschprogramm mit verschiedenen Regionen in Europa, die sich in ähnlichen strukturellen, postindustriellen Transformationsprozessen befinden wie das Ruhrgebiet. In diesem Sinne wird zur Trinkhallen-Tour im Sommer eine Künstlergruppe aus den jeweiligen Partnerregionen dazu eingeladen. Unterschiedliche Betrachtungsweisen möglicherweise ähnlicher Probleme führen i.d.R. zu verschiedenen Lösungsansätzen.

    Die Trinkhallen-Tour-Ruhr im „Wohnzimmer des Ruhrgebiets“: Wir erzählen Geschichten dort, wo die Leute sonst ihre eigenen Geschichten erzählen.

    Mit diesem Ziel ist Die Verwechslung angetreten und schafft es Jahr für Jahr, die Menschen vor Ort für eine Musik zu begeistern, von der vielerorts behauptet wird, keiner wolle sie hören: zu sperrig, zu kompliziert, zu „Hochkultur“. Bei mittlerweile rund 100 Auftritten konnte das Gegenteil bewiesen werden:
    Die Menschen wollen die Konfrontation mit unbekannter Kunst, die Auseinandersetzung, der Abenteuer, das Suchen und das Finden. Und manchmal auch das Nicht-Verstehen-Müssen – immerhin sei Musik ja keine Matheaufgabe, wie es ein Zuschauer in Bottrop einmal auf den Punkt brachte.

    Alle Kioske sind bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Konzerte beginnen, wenn nicht anders angegeben, um 19h, der Eintritt ist frei.

     

    QUELLE UND BILDNACHWEIS:
    http://trinkhallentour.ruhr