HerneKunst & Kultur

MASCHINEN MUSIK

By Juni 7, 2017 No Comments

Christof Schläger erforscht Neue Klangwelten

DAS KLAVIER KONNTE NICHT AUSDRÜCKEN,
WAS IN CHRISTOF SCHLUMMERTE

Experimentierlust in ihm veränderte es, mit Reißzwecken auf die Hämmerchen, Stahldrähte zwischen den Saiten, bishin zur völligen Demontage und der Erkenntnis, dass sich das Klavier nicht automatisieren lässt und nicht den Klangerfahrungen entspricht, die Christof im Alltag macht. Mit 15 hörte er auf, weil er nicht Altes reproduzieren wollte. Mit 24 Jahren baute er eine Maschine, die die Merkwürdigkeit unserer Alltags-, Industrie- und Klangwelt wiedergeben sollte. Das Krach-Lärm-Maschinen-Instrument quietschte, hämmerte, dröhnte, zitterte. Musikalischer und tonaler sollte es sein. Midi kam und schickt seitdem Christofs Kompositionen über seine eigens gelöteten Interfaces an seine menschengroßen und größeren Instrumente. Praktisch erlebt und akustisch gehört, ist Christof ein Pfadfinder, der auf bisher noch nicht betretenen Pfaden der Musik nach Etwas sucht, das Spannung hat.

Für des Projekt Schwingungen, ist die industrielle Landschaft des Reviers selbst zur Bühne geworden. Großgeräte wie Betonpumpen, Greifbagger, und Kohleterminals wurden zu dramaturgischen Akteuren. Es entfaltete sich ein quadratkilometer großes Gesamtkunstwerk in industrieller Landschaft.