DortmundFeiern & Ausgehen

Die Grossmarktschänke Dortmund

Wo Seelen kreisen und Hüften baumeln

Heiliger Weg 60g,
44135 Dortmund

 

Seit den ersten Anfängen, als  das Neotopia  Ende der 1990er Jahre als Insider-Tip auf der Bildfläche der Dortmunder Nachtclub-Szene erschien, hat sich eine Menge getan. Nachdem das Neotopia zum Cosmotopia und zum Wohnzimmerclub wurde und im Jahre 2010 die schmusige Ursprungslocation in einem ehemaligen Bordell an der Schützenstraße 146 dem Bagger einer blau-weiß-roten Supermarktkette zum Opfer fiel , ist es der Cosmotopia-Crew gelungen, sich mit der Großmarktschänke einen „neuen“ Standort zu eigen zu machen. Wie gesagt, es hat sich vieles verändert in den letzten 18 Jahren – das Publikum, die Location, der Name – eins ist aber immer gleich geblieben, und das ist die Liebe zum Detail und die Furchtlosigkeit gegenüber vermeintlichem  Trash.

Das beginnt bereits beim Interieur. Dem Verfechter minimalistischer Kaffeeröstereiästhetik mit einem Hang zu Braun- Weiß- und Goldtönen wird die Einrichtung immer noch Schweißperlen auf die Stirn treiben (akute Anfälle von Augenkrebs sind da nicht ausgeschlossen). Wer aber die Liebe hinter dem wüsten 60er Jahre tête-à-tête von Persischem Teppich, Paisley- und Leopardenmuster in sich aufnimmt, dem wird schnell klar: Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein. Die strikte „Eintritt erst ab 21 Politik“ sorgt dafür, dass man sich auch als Mensch jenseits der 30 noch willkommen fühlt und nicht Gefahr läuft, bei zwischenmenschlicher Kontaktaufnahme  gesiezt zu werden. Keine Selbstverständlichkeit.

Und auch die Musikauswahl steht vor allem für eines: Hier musst Du nicht posen, hier sollst Du Dich wohl fühlen und feiern! Chartkracher aus der Retorte und kühle Elektrosounds haben da nichts verloren. Innerhalb wechselnder Partyreihen gibt die Großmarktschänke das auf die Ohren, was die subkulturellen Turntables in und um Dortmund zu bieten haben. Ob 60s Soul, 80/90s Hip Hop, Funk, Alternative, Indie oder Reggae – gespielt wird, was der Seele gut tut und mit Herz und Händen produziert wurde. Wer da nicht zumindest beschwingt mit dem Fuß wippt, der sollte vielleicht seinen Arzt oder Apotheker zu Rate ziehen.

Falls ihr also Lust bekommen habt, mal wieder völlig selbstvergessen das Tanzbein zu schwingen, schaut einfach nach womit euch die Cosmotopia-Crew im nächsten Monat beglücken möchte.

Viel Spaß und Gut Schwitz!